OZ Academy

OZ Academy „15th Anniversary“, 21.08.2011
Culture Gymnasium, Yokohama
2,315 Fans

1. Bolshoi Kid vs. Nao Ko­matsu
2. Da­i­su­ke Se­ki­mo­to, Ka­zu­ki Ha­shi­mo­to & Yuji Oka­ba­ya­shi vs. Ryuji Ito, Shinya Ishi­ka­wa & Yo­shi­hi­to Sasa­ki
3. Hi­ro­yo Mats­u­mo­to & To­mo­ka Naka­ga­wa vs. Sa­ku­ra Hi­ro­ta & Taka­ko Inoue
4. Ayumi Ku­ri­ha­ra, Hiren & Yumi Oka vs. Io Shirai, Kana & Mio Shirai
5. Meiko Sa­to­mu­ra vs. So­no­ko Kato
6. AKINO & Fabi Apa­che vs. Chi­kayo Na­ga­shi­ma & Mari Apa­che
7. OZ Aca­de­my Tag Team Tit­les Match: Car­los Amano & Ma­na­mi To­yo­ta (c) vs. Ran YuYu & To­shie Ue­matsu
8. 4-Way Eli­mi­na­ti­on Match – OZ Aca­de­my Open­weight Title Match: Aja Kong vs. Dy­na­mi­te Kan­sai (c) vs. Mayu­mi Ozaki vs. Shino­bu Kan­do­ri

Bolshoi Kid vs. Nao Ko­matsu war kein guter Ope­ner. Der Clown mit den üb­li­chen Spiel­chen und Ko­matsu kreischt als wenn… naja las­sen wir das. Sie muss noch viel ler­nen und si­che­rer wer­den.
Das 6-Man war über­ra­schend mau. Sah nach einer Pflicht­auf­ga­be aus, als wenn man gar nicht groß was zei­gen woll­te. Wenn bei so einer Paa­rung Ito die letz­ten 5 Mi­nu­ten im Ring steht dann heißt das schon was. Scha­de, hatte mir deut­lich mehr er­hofft. Mats­u­mo­to/Naka­ga­wa vs. Hi­ro­ta/Inoue war etwas ge­clippt und be­inhal­te­te viele Co­me­dy Ein­la­gen von Sa­ku­ra Hi­ro­ta, die teil­wei­se trotz der Sprach­bar­rie­re sehr lus­tig waren. Zbs. bat sich Hi­ro­ta als Sprung­brett für Taka­ko Inoue an, knie­te sich hin und brach zu­sam­men als Inoue drauf stand Gab noch ei­ni­ge an­de­re tolle sa­chen, wrest­le­risch na­tür­lich nicht be­son­ders ge­halt­voll, aber es war Un­ter­halt­sam.
Mit dem fol­gen­den 6-Man scheint die Ver­an­stal­tung erst rich­tig zu star­ten – sehr schö­nes Tempo, tolle Dou­b­le/Tri­ple Moves und alles läuft wie ge­leckt. Trau­rig das nach 6 Mi­nu­ten schon Schluß war. Be­son­ders Mio Shirai soll­te sich von ihrer Schwes­ter lösen, könn­te im Sin­gle Be­reich rich­tig was er­rei­chen, an­sons­ten dürf­te ihr das glei­che Schick­sal er­ei­len wie Tanny Mouse. Kana ist mei­ner Mei­nung nach in sol­chen Mat­ches auch ver­schwen­det. Yumi Oka soll­te al­ler­dings dabei blei­ben.
Sa­to­mu­ra vs Kato ist dank einer hoch­mo­ti­vier­ten Meiko stark. Diese killt zwi­schen­durch ihre Geg­ne­rin mit einem Handspring Dou­b­le Knee Drop, der voll die Birne trifft, aber nicht min­der hart sind die gan­zen Kicks von bei­den. Glau­be es gab auch noch nie ein schlech­tes 1on1 Match mit ihrer Be­tei­li­gung.
Im fol­gen­den Tag Team Match hätte ich ja lie­ber die Apa­che Schwes­tern auf einer Seite ge­se­hen, aber als beide mit­ein­an­der im Ring stan­den ent­schä­dig­te das so­fort. Gutes Match von allen Be­tei­lig­ten mit tol­len Near­falls im letz­ten Drit­tel. Mei­net­we­gen soll­te man Fabi und Mari dort ein­bür­gern um sie dau­er­haft zu zei­gen. Hohes Ni­veau dank der letz­ten 3 Mat­ches und was noch er­wähnt wer­den muss: Tolle Hy­pevi­de­os vor den Mat­ches!
Das Tag Title Match kam lei­der nicht an das vor­he­ri­ge Match ran. Es gab zwar auch wie­der einen coo­len Bau­markt Ein­kaufs­wa­gen Ein­satz und damit wurde ein biss­chen rum­ge­spielt, aber da fehl­te ein guter Mit­tel­teil. Ende war wie­der ge­wohnt stark und span­nend da die Chal­len­ger lange den Ton an­ga­ben. Ma­na­mi ver­sucht sich sogar an einem Amano ähn­li­chen Head­butt.^^
Main Event Time mit einer ei­gent­lich tol­len Sti­pu­la­ti­on. An­sons­ten gibts an­schei­nend keine Re­geln, denn das OZ Sta­ble greift mun­ter ins Match ein so­bald Ozaki ein­ste­cken muss, Waf­fen gibts auch, sowie Blut. Aja do­mi­niert oft nach be­lie­ben, ihre Back­fist ist aber auch ein Ham­mer und Kan­do­ri darf zu­rerst gehen. Ne­ben­bei ha­gelt es schon früh Back­drops von allen. Mit der Zeit ner­ven die Ein­grif­fe ziem­lich, auch wenns Sinn macht das das ganze Sta­ble auf das Mons­ter Kong geht und sie mit Stüh­len, Ket­ten und co ab­fer­tigt. Aber Kong wäre nicht Kong, wenn sie sich mit har­ten Moves auf der Rampe gegen Ozaki rächt. Als die Ein­grif­fe ir­gend­wann Ge­schich­te waren und es im Han­di­cap Stil gegen Aja Kong ging, gabs ei­ni­ge Mi­nu­ten Span­nung bis das Mons­ter schließ­lich doch eli­mi­niert wurde. Ob­wohl Ozaki schon viel ein­ste­cken muss­te, hat sie erst­mal die Ober­hand im 1on1, aber wen wun­derts wenn das OZ Sta­ble wie­der mit­mischt. Selbst als Kan­sai darf und alles aus­packt un­ter­bre­chen sie dau­ernd. War ein sehr chao­ti­sches Mat­ches, wel­ches gemäß der Sto­ryl­ine aber so pass­te, ergo ver­tret­bar.

Fazit:
Ein gute An­ni­versa­ry Show und ab Match #4 wurde es rich­tig stark. Obs gut ist das die Alt­wei­ber­trup­pe die letz­ten bei­den Mat­ches fast kom­plett stellt muss jeder für sich sel­ber ent­schei­den, ich finds NOCH okay, auch wenn ei­ni­ge davon so lang­sam ins Re­ti­re­ment gehen soll­ten und den Nach­wuchs voher pusht, denn den gibt es. Wer ne Oz Aca­de­my Show sehen möch­te, macht hier­mit alles rich­tig.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s